News

TICKETS TICKETS TICKETS!

Geschrieben von admin am 24.05.16 um 9:47 Uhr • Artikel lesen

Liebe Festivalverrückte, feierwütigen Frühaufsteher, Im-Voraus-Planer und gewieften Sparfüchse (und wie immer natürlich auch alle weiblichen "Varianten" davon!): wir haben alle örtlichen VVK-Stellen mit druckfrischen Festivaltickets bestückt. In Kürze ist dann auch der VVK für die Bequemeren unter Euch über das Internet möglich. Also Smartphone aus, aufs Rad geschwungen, Sparschwein unter den Arm, Ticket gekauft, an die Pinnwand gebappt und ab in die Festivalsaison 2016. Wir freuen uns auf Euch und bedanken uns schon jetzt bei allen alten und neuen VVK-Stellen für die treue Zusammenarbeit.

In Flensburg wird es die Tickets in diesem Jahr im Kaffeehaus Le Club geben. Yeah! Und wenn Ihr mal in Schleswig oder Süderbrarup ein Buch braucht, wissen wollt, wo man in Flensburg gut Kaffee und Schnaps trinken kann oder das neueste Album Eurer Lieblingsband sucht - dann wisst Ihr bescheid. Also ran an den Speck - denn wie sagte einmal lustigste aller Jazz-Musiker so treffend: „Der frühe Vogel fängt den Wurm!“, nicht dass einige wieder vor ausverkauften VVK-Stellen stehen. Das 2-Tages-Festivalticket für das diesjährige Enzo-Festival bekommt Ihr für 35 Euro bei folgenden Adressen:
 
Blitz Records
Hopfenstr. 71
24103 Kiel
 
Buchhandlung Schröder
Große Str. 17
24392 Süderbrarup
 
Buchhandlung Schröder
Stadtweg 27a
24837 Schleswig
 
Kaffeehaus Le Club
Angelburger Str. 20
24937 Flensburg
 
Tageskarten und Zwei-Tages-Ticket an der Abendkasse wird es - nur solange der Vorrat reicht - für 22 und 44 Euro geben. Wir freuen uns auf Euch - Rooooock'n Roll!

117 Views

DEWOLFF - (noch) absoluter Geheimtipp aus den Niederlanden

Geschrieben von admin am 18.05.16 um 12:16 Uhr • Artikel lesen

Die Niederlande sind vielseitig. Beliebt für diverse Arten von Tourismus, beliebt für – manchmal fragwürdige – kulinarische Spezialitäten und in der jüngsten Vergangenheit für eine ganze Reihe an außergewöhnlichen Bands. Eine dieser jungen Bands, die in den letzten Jahren schon für ordentlich Furore gesorgt hat, ist DeWolff. Inspiriert von Legenden wie Deep Purple und Led Zeppelin, irgendwo zwischen Leon Russel, den Black Keys und den Allman Brothers, bieten diese Jungs feinsten psychedelischen Blues-Rock, der aktuell seines Gleichen sucht. DeWolff – das ist Schweiß, das ist Groove, das ist erstklassige und energiegeladene Handwerkskunst, die den genannten Vorbildern in nichts nachsteht. DeWolff – das sind virtuose Hammond-Orgel-Leslie-Sounds, beeindruckende Gitarrenriffs und fetter Groove. Was diese Musiker in den Anfang-Zwanzigern da live abliefern, ist einfach Spitzenliga. Wir freuen uns tierisch, dass sie dabei sind in diesem Jahr und empfehlen ausdrücklich: ANHÖREN!

 

The Wands

183 Views

HERR BÖSEL - schubladenloser Tanzgarant!

Geschrieben von admin am 12.05.16 um 18:20 Uhr • Artikel lesen

Diese Band ist so vieles auf einmal. Trio. Oktett. Sextett. Funk. Balkan. Punk. Hip Hop. Eine Groove-Maschine aus Kiel, die in Rap Vocals und Gesangsmelodien mit akzentuierter Qualitätsdiktion fundamental etwas zu meckern hat. Dazu gibt es eine „höchst tanztaugliche“ Mischung aus Funk, altbewährten Balkan-Sounds, einer Prise Punk und Hip Hop. Die mehrköpfige Truppe vereint dabei auch elektronische und handgemachte Beats mit norddeutschem Wortgut, frischen Synthesizern, Schlagzeug, Kontrabass und lässigen Trompetenklängen. Unterhaltungswert und ohne Schubladen- aber durchgehend wieder erkennbar im Sound! Und da wir schubladenlose Bands schon immer klasse fanden, kommen sie mit frischen Beats und neuen Sounds auf die Bühne des diesjährigen Enzo-Festivals zurück. Yeah, wir freuen uns!

242 Views

JUNKYARD REBELLION - Crossover aus Berlin

Geschrieben von admin am 05.05.16 um 12:54 Uhr • Artikel lesen

Die musikalischen Einflüsse dieser jungen Berliner Band sind unüberhörbar: eine Mischung aus Crossover / Rock und Rap der 90er Jahre. Einer Zeit, in der Rock und HipHop fusionierten und legendäre Bands wie „Rage Against The Machine“, „Faith No More“ oder „Such A Surge“ harte Gitarrensounds mit Rapgesang mixten. Junkyard Rebellion überzeugen dabei mit kraftvollen Riffs, funkigen Beats und aggressivem Sprechgesang mit gesellschaftskritischen Inhalten und vereinen all dies in einer explosiven Einheit aus wütenden Live-Rock und intensiver körperdurchdringender Musik. Geil, wir freuen uns!

 

Junkyard Rebellion

223 Views

THE WANDS - Psych-Rock aus Dänemark

Geschrieben von admin am 28.04.16 um 21:49 Uhr • Artikel lesen

Die Musik dieser Psychedelic-Rock-Band aus Kopenhagen überzeugt mit einem direkten intensiven und kaleidoskopisch-halluzinogenen Sound. Da wir auch immer versuchen vielversprechende junge Bands aus dem benachbarten Dänemark aufzuspüren, erwartet Euch hier ein fuzziger Trip in eine Welt aus verspulten Acid-Pophymnen und mystischen Prophezeiungen. Ihre Musik erinnert an die guten alten Zeiten der 60er und 70er Jahre, ohne dabei die Gegenwart zu vergessen. Wir freuen uns über den Besuch aus Dänemark und sind gespannt auf diese außerweltlichen Klangfarben für unsere Ohren. In diesem Sinne- Welcome the Wands!

 

The Wands

285 Views
1/8 Zur Seite 2 »
Archiv